Über Marokko

Marokko ist ein wunderbares Land, im wahrsten Sinne des Wortes! Es fühlt sich an wie eine Zeitreise in die Welt von 1001 Nacht.

 

Die Städte sind farbenfroh und laut, die Berge steil und die Wüste ist leer und immer noch voller magischer Erlebnisse.

 

Wenn du noch nie in Marokko warst, hier sind einige Fakten:

Bevölkerung

Hauptstadt

Größte Stadt

Touristen 2018

Größter Berg

Sprachen

Währung

Länge der Küstenlinie

ca. 35 Millionen

Rabat

Casablanca

12,3 Millionen

Toubkal 4167 m

Darija, Berber, Französisch

Marokkanischer Dirham

2945 km

Der größte Teil der marokkanischen Bevölkerung gehört den Berberstämmen an und eine Minderheit von Arabern lebt hauptsächlich in den Städten. Daher wachsen die meisten Menschen auf dem Land mit einer der Berbersprachen auf und lernen Arabisch als Fremdsprache, wenn sie zur Schule gehen. Bis vor kurzem wurde Berber noch nicht in der Schule unterrichtet, so dass nur die ganz jungen Kinder diese Sprache lesen und schreiben können. Auch Französisch wird in der Schule unterrichtet und ist die am weitesten verbreitete europäische Sprache.

 

Marokko ist eines der wenigen Länder weltweit, die von Stränden über Berge bis hin zu Wüsten alles bieten. So kann man innerhalb weniger Tage surfen, Bergwandern und Kamelreiten gehen.

 

Die wichtigsten Städte in Bezug auf den Tourismus sind Marrakesch und Fes, Tanger, Agadir und Rabat. Chefchaouen ist „insta-berühmt“ geworden und wird inzwischen auch von vielen Touristen besucht, ebenso wie Essaouira, das in Game of Thrones als Drehort diente.

 

Es gibt Küsten sowohl am Mittelmeer als auch am Atlantik, wobei letzterer perfekte Bedingungen zum Surfen und Kitesurfen bietet.

 

Die großen Gebirgszüge Marokkos sind der Atlas, der Anti-Atlas und das Rifgebirge. Sie sind voll von kleinen Dörfern, einige davon so versteckt und abgelegen, dass die Menschen dort noch nie Ausländer gesehen haben. Man findet wunderschöne Wasserfälle in kleinen und großen Schluchten, es gibt Zip-Lining und Möglichkeiten zum Wandern.

 

Natürlich ist einer der Orte, der neben den großen Städten die meisten Menschen anzieht, die Wüste Sahara. Die großen Ergs, die berühmten Dünenfelder, sind entweder von Merzouga oder von M’Hamid aus zugänglich. Die meisten Menschen besuchen nur diese eher kleinen Gebiete der Wüste, aber es gibt noch viel mehr zu sehen. Von steinigen Ebenen über ausgetrocknete Flussbetten bis hin zu eher rauen felsigen Bergen findet man in der marokkanischen Sahara eine große Vielfalt.

Menü schließen