Wandern um Zagora

Wander mit uns um Zagora

Evas allererste Reise nach Marokko war eine Wanderung im Erg Chigaga, in der Nähe von M’Hamid. Es war damals der beste Urlaub, den sie je hatte, vor allem weil das Wandern in den Dünen so meditativ und entspannend war.

 

Unser Lieblings-Kamelführer lebt in Zagora und kennt die Gegend sehr gut. Du kannst also sicher sein, dass wir dich auf einsamen Pfaden zu den besten Campingplätzen bringen und dir die besten Plätze für Fotos, Sonnenuntergänge und Sternenbeobachtungen zeigen.

 

Auf unserer Standardwanderung von Zagora aus folgen wir den Spuren von Evas erster Wanderung in Marokko, und wir hoffen, dass du mit dem gleichen Gefühl der Entspannung nach Hause gehen wirst, wie sie.

 

Natürlich können wir auch diese Tour an deine Wünsche anpassen.

 

Im Allgemeinen sehen die Tage so aus:

Wir wandern morgens nach dem Frühstück los, genießen das Mittagessen unter einem Baum, wandern am Nachmittag noch ein wenig weiter. Wir schlagen das Lager auf und du hast freie Zeit, um abends den Sonnenuntergang zu genießen, und die Umgebung des jeweiligen Campingplatzes zu entdecken. Je nach Wetterbedingungen kann es abends ein Lagerfeuer geben, um frisches Brot für das Abendessen/Frühstück zu backen. Alle helfen beim Auf- und Abbau des Lagers und beim Beladen der Kamele morgens mit.

Unsere Wanderungen von Zagora

Wanderung 1 - Für Wüstenliebhaber - Preis ab 650€ pro Person

  • Fitness-Level 2-3/5
  • 11 Tage, Jebel Bani, Erg Chigaga, Draa-Tal, M’Hamid,
  • Gesamtdistanz ca. 120-140 km über 9,5 Tage.

Tag 1:

Ankunft in Zagora, Transfer zum Lager unterhalb des Jebel Bani

Tag 2:

Wir steigen den steilen Felspfad zum Gipfel des Jebel Bani hinauf und folgen dem Flusstal, bis wir eine kleine Oase mit einem Brunnen erreichen, wo wir unser Lager aufschlagen werden

Tag 3:

Wir folgen dem Flussbett bis zu den steinigen Ebenen, vielleicht treffen wir auf einige lokale Nomaden, die in dieser Gegend kampieren. Lager in der Ebene

Tag 4:

Today we will cross the flats with

Heute durchqueren wir die Ebene, die hohen Dünen des Erg Chigaga am Horizont. Unser Ziel ist es, zwischen den ersten Dünen unter den Tamaristenbäumen Mittag zu essen und am Nachmittag weiter in Richtung unseres Nachtlagers zu gehen

Tag 5:

Das erste Ziel für heute ist die Besteigung der höchsten Düne des Erg Chigaga, um die fantastische Aussicht von der Spitze aus zu genießen. Vielleicht sehen wir in der Ferne unsere Karawane, die unser Lager aufschlägt

Tag 6:

Weitere Wanderung in den Dünen, Richtung Südosten. Die Dünen werden immer kleiner und kleiner und wir durchqueren einige Ebenen auf dem Weg. Wir werden zwischen den Dünen zelten

Tag 7:

Während wir uns dem Draa-Flusstal nähern, werden die Dünen kleiner und die Ebenen größer. Wir werden in der Nähe eines kleinen Dorfes kampieren, in dem sich einige Nomaden niedergelassen haben

Tag 8:

Wir werden das Draa-Tal durchqueren, das in diesem Teil sehr breit ist, aber nur selten Wasser führt. Wir übernachten am anderen Ufer in den Dünen

Tag 9:

Ein weiterer Tag, an dem sich kleine Dünen und Ebenen abwechseln. Halte in den Ebenen zwischen den bunten Steinen nach Meteoriten Ausschau. Das Camp wird in den Dünen aufgeschlagen

Tag 10:

Wenn wir Glück haben, führt uns der heutige Weg zu einem großen Stein mit vielen Fossilien aus der Zeit, als die Sahara noch der Meeresboden war. Das Lager wird unter Palmen in einer Oase in der Nähe von M’Hamid aufgeschlagen. Unsere letzte Nacht mit der Crew verlangt ein schönes Lagerfeuer, Gesang und Tanz

Tag 11:

Nach dem Abschied von der Crew ist ein nur ein kurzer Weg in Richtung M’Hamid, wo uns der Transport nach Zagora erwartet

Menü schließen